Klarinette

Die Klarinette gibt es seit dreihundert Jahren und wurde von einem Nürnberger Instrumentenbauer aus der damals sehr populären Schalmei, einem Instrument, das es schon bei den alten Griechen gab (wer den «Flötengott» Pan schon einmal betrachtet hat, kennt sie), weiterentwickelt.

Ab der Zeit Mozarts ein unglaublich beliebtes Instrument, vor allem aufgrund ihres großen Tonumfanges (48 Töne!) und ihres sehr klaren und vielschichtigen Klanges.

In der heutigen Zeit hat die Klarinette einen manchmal schweren Stand, da sie im Vergleich zum Saxophon als etwas angestaubt gilt. Das stimmt nicht!

Aufgrund ihrer Bauweise ist die Klarinette, wie auch das Saxophon, der menschlichen Stimme sehr verwandt und man kann die unglaublichsten Klangfarben damit erzeugen, von soulig, bluesig, melancholisch schwer bis funky und powervoll!

Man kann in allen Stilistiken mitspielen von Barock, Klassik, Romantik und Moderne bis Ragtime, Gospel, Blues, Rock' n Roll, Funk , Soul und Pop!

Lehrer

 

An- und Abmeldung

 

 

 

Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen

Verband Verband deutscher Musikschulen