Gitarre/E-Gitarre

Die Klassische Gitarre

ist eine akustische Gitarre mit Nylonsaiten. In der Geschichte der modernen klassischen Gitarre ist der Komponist und Gitarrist Francisco Tárrega (1852-1909) hervorzuheben, er revolutionierte mit seinen bis heute üblichen Griff- und Anschlagtechniken das Spiel auf diesem Instrument. Der Gitarrenbauer Antonio de Torres (1817-1892) setzte etwa zur gleichen Zeit Maßstäbe, was die Form, Maße, Anordnung der Decken-Verleistung und mechanischen Details der modernen klassichen Gitarre betrifft.

  • Elementare Techniken der rechten Hand: angelegter Anschlag (apoyando, spanisch: aufstützend), freier Anschlag (tirando, spanisch: ziehend) und der Anschlag mit drei oder vier Fingern in schneller Folge (spanisch rasgueado), sowie Wechselschlag mit Zeige und Mittelfinger etc.
  • effiziente Geläufigkeitsübungen für die linke Hand
  • systematisches Erlernen des Spielens nach Noten in den verschiedenen Lagen und Tonarten
  • Erarbeiten eines Repertoires klassischer Gitarrenkompositionen oder von modernen Stücken, die für die klassische Gitarre arrangiert wurden
  • Einstudieren von Duos/Trios in Zweier- oder Dreiergruppen

Die Westerngitarre

ist eine akustische Gitarre mit Stahlsaiten, einer wesentlich höheren Saitenspannung und größerer Lautstärke. Die Entwicklung dieses Instrumententyps ist eng mit dem Gitarrenbauer Christian Friedrich Martin aus Markneukirchen verbunden, der im 19. Jahrhundert in die USA auswanderte, und dort eine Gitarrenmanufaktur gründete, die bis heute als Familienunternehmen besteht. Die Westerngitarre eignet sich aufgrund seines schmaleren Griffbretts hervorragend zum Akkordspiel und damit zur Liedbegleitung in allen modernen Stilrichtungen.

  • Elementare Techniken der rechten Hand: Spiel mit dem Plektrum (Flatpicking), rhythmisches Anschlagen von Akkorden (Strumming), alternate Picking (Wechselschlag mit Plektrum), Fingerpicking (Zupftechnik für Akkordspiel)
  • Linke Hand: Drei- und Vierklänge, das Spielen von Melodien in unterschiedlichen Lagen und Tonarten
  • Liedbegleitung & angewandte Harmonielehre
  • Improvisation anhand der Melodie oder mit Hilfe einfacher Tonleitern
  • Ensemblespiel

Die Elektrische Gitarre

ist ein vergleichsweise junges Instrument, das aus dem Bedürfnis heraus entstand, der Gitarre eine größere Lautstärke und eine bessere Durchsetzungsfähigkeit zu geben. Nach diversen Vorläufern begann der Erfinder und E-Gitarrenpionier Leo Fender die Serienfertigung der E-Gitarre im Jahre 1950 in Kalifornien; die Fender Telecaster wird bis heute unverändert gebaut und ist aus der Rockmusik nicht mehr wegzudenken.

  • elementare Techniken der rechten und linken Hand siehe Westerngitarre
  • Spielen nach Gehör, sowie nach Chord- und Leadsheets
  • verschiedene Stilrichtungen (z. B. Rock & Roll, Rhythm & Blues, Blues, Classic Rock, Reggae etc.)
  • Improvisationskonzepte
  • Materialkunde und Einsatz von Effektgeräten und Verstärkern
  • Bandarbeit beim jährlichen Rock-Meeting

Lehrer

 

An- und Abmeldung

 

 

 

Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen

Verband Verband deutscher Musikschulen